.. Beginn des Inhalts dieser Unterseite. .. Sie befinden sich auf der Unterseite: ..
Das nachfolgende Bild steht als Kopfbild für diese Unterseite und dient zur Veranschaulichung des nachfolgenden Inhalts. Das Bild zeigt dabei folgendes an: Drei kanufahrer auf dem Wasser an der Kahnanlegestelle des Fiedermannhofs, sowie eine Fahrrad daneben

Freizeitangebote

Ob Kahnpartien vom eigenen Steg, z. B. als Mondscheinfahrt, organisierte Paddel- oder Fahrradtouren, mit unseren hauseigenen Fahrrädern oder Paddelbooten, geführte Wanderungen, Tagesausflüge zu den nahe gelegenen Ausflugszielen, Fackelwanderungen mit anschließendem Glühweinumtrunk, Kremser- bzw. Schlittenfahrten oder die Nutzung unserer Vogelschießanlage für Wettkämpfe. Wir organisieren für Sie einen wunderschönen Aufenthalt mit unvergesslichen Erlebnissen. Wenden Sie sich an die Rezeption in unserem Ferienhof, gern stellen wir Ihnen ein individuelles Programm zusammen.

 

Radwandern

Gemeinsam mit unserem Partner bieten wir Ihnen geführte Radwanderungen an:

 

Radtour Burg - Cottbus - Burg

Burg - Werben - Briesen - Sielow - Cottbus - Burg (Spreewald) Länge: ca. 55 Kilometer auf dem Gurkenradweg
Sehenswertes auf der Tour:
Entlang des Gurkenradweges entdecken Sie bis hin nach Cottbus die einzigartige Natur des Spreewaldes mit seinen Wiesen, Wäldern und Fließen.

Cottbus

- Besichtigung der Altstadt mit dem wendischen Viertel
- Carl-Blechen-Park
- Staatstheater Cottbus
- Gerberhäuser in der Uferstraße
- Blaudruckwerkstatt
- Branitzer Park mit den Pyramiden des Fürsten Pückler

Tagebau

- Besichtigung des Tagebaus Cottbus- Nord

Radtour Burg - Peitz - Burg

Burg - Werben - Briesen - Sielow - Cottbus - Willmersdorf - Maust - Peitzer Teiche - Peitz - Drehnow - Maiberg - Dissen - Striesow - über den Nordumfluter nach Burg (Spreewald)
Länge: ca. 55 Kilometer auf dem Gurkenradweg
Sehenswertes auf der Tour:

Entlang dem Gurkenradweg fahren Sie zu den Peitzer Teichen, die berühmt sind für den Peitzer Karpfen. Entdecken Sie eine ganz andere Landschaft am Rande des Spreewaldes. Weite, flache Ebenen mit Ackerland und Wiesen wechseln sich ab. Zurück fahren Sie entlang am Nordumfluter und bekommen einen kleinen Einblick über die Kanalisation des Spreewaldes.

Werben

- Dorfkirche (spätgotischer Backsteinbau, ca. 15. Jahrhundert)

Peitz

- Peitzer Teichlandschaft (Naturschutzgebiet)
- Hüttenmuseum
- Festung

Dissen

- Heimatmuseum (Führungen bitte anmelden)
- Storchenführung

Radtour Burg - Lübben - Burg

Burg - Straupitz - Neu Zauche, Lübbenau - Lübben - Leipe - Raddusch - Burg
Länge: ca. 60 Kilometer auf dem Gurkenradweg
Sehenswertes auf der Tour:

Entlang des Gurkenradweges fahren Sie in den Oberspreewald nach Lübbenau und Lübben, welches die Grenze zum Unter- und Oberspreewald bildet.

Straupitz

- Schinkelkirche
- Holländer Mühle mit 3 funktionstüchtigen Gewerken
- Florentineeiche
- Naturkaffeegarten Jank

Neu Zauche

- Dorfkirche
- Spintestube (Museum)

Lübbenau

- Freilandmuseum Lehde
- Gurkenmuseum
- Schloss Lübbenau mit Landschaftspark
- Altstadt

Lübben

- Steinkirchener Kirche Sankt Pakratius
- Wehrturm mit Wappensaal
- Hafenbereich

Burg (Spreewald)

- Schloßberg mit Bismarckturm (Ausstellungen, Aussichtsplattform)
- Kräutergarten (Führungen müssen angemeldet werden)
- Dorfkirche
- Haus der Begegnung (Ausstellung und Bibliothek)

 Rundtour Burg auf dem Gurkenradweg

Burg - Naundorf - Suschow - Stradow - Raddusch - Leipe - Kahnfahrt nach Burg
Länge: ca. 35 Kilometer auf dem Gurkenradweg
Sehenswertes auf der Tour:

Entlang der Tour fahren Sie über Raddusch nach Leipe, einem urigen, denkmalgeschützten Spreewalddorf.

Leipe

Hier befindet sich die Dubkow Mühle. Diese war einst ein Forsthaus, später eine Mahl- und Ölmühle. Heute dient sie als traditionelles Gasthaus.

Stradow

Sehenswert hier ist das Gutshaus mit Park, die Stradower Teiche (Naturparadies für viele verschiedene Tiere und Pflanzen) sowie die Stradower Mühle.

Raddusch

Besonders erwähnenswert ist die Slawenburg Raddusch.